Satzung

§3 Zweck

1. Der BHK e.V. ist eine Organisation der Einrichtungen und Dienste der ambulanten sowie außerklinischen teilstationären und stationären Kinderkrankenpflege sowie der sonstigen Einrichtungen und Dienste, die Kinder und Jugendliche mit chronischen, schwer- und schwersten Erkrankungen und/oder Behinderungen ambulant und/ oder außerklinisch teilstationär und/oder stationär versorgen und betreuen.

Er verfolgt keine politischen oder konfessionellen Ziele und ist nicht auf einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb ausgerichtet.

2. Zweck des Vereins ist die Wahrnehmung der beruflichen, politischen und sozialen Interessen seiner Mitglieder als Träger von Einrichtungen und Diensten für Kinder und Jugendliche mit chronischen, schwer- und schwersten Erkrankungen und/oder Behinderungen in Gesetzgebungsverfahren, gegenüber Kostenträgern, sonstigen Entscheidungsträgern sowie gegenüberder Öffentlichkeit.

3. Zu den Aufgaben des Vereins gehört es insbesondere:

a. einheitliche Grundlagen für die Organisation und Tätigkeit seiner Mitglieder zu erarbeiten;

b. die Mitglieder in für ihre Einrichtungen und/oder Dienste maßgeblichen politischen, beruflichen und sozialen Angelegenheiten zu unterrichten und zu beraten, um bestmögliche Leistungen für die ambulante- sowie außerklinische teil- und stationäre Versorgung von Kinder und Jugendlicher mit chronischen, schwer- und schwersten Erkrankungen und/oder Behinderungen zu erreichen;

c. die Mitglieder über die für ihre Einrichtungen und/oder Dienste interessante Fort- und Weiterbildungsangebote zu informieren und/oder diese anzubieten.

4. Weiterer Vereinszweck ist die Wahrnehmung der Interessen der Einrichtungen und Dienste auf Bundes- und Landesebene und die Verbesserung und Weiterentwicklung der Rahmenbedingungen für die Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit chronischen, schwer- und schwersten Erkrankungen und/oder Behinderungen sowie ihrer Familien und sonstigen Bezugspersonen.

5. Der Verein steht darüber hinaus allen Beteiligten der ambulanten- sowie außerklinischen teilstationären und stationären Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit chronischen, schwer- und schwersten Erkrankungen und/oder Behinderungen als Informations- und Dialogpartner zur Verfügung.

6. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar Zwecke im Sinne der für die Gemeinnützigkeit geltenden Vorschriften. Etwaige Gewinne dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Gewinnanteile und in ihrer Eigenschaft als Mitglied auch keine sonstigen Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

 

Die komplette Satzung finden Sie im Login-Bereich für Mitglieder.