Information zum Reha- und Intensivpflege-Stärkungsgesetz (RISG) und Auswirkungen

Mit Pauken und Trompeten wurde er angekündigt – der Referentenentwurf des Reha- und Intensivpflege- Stärkungsgesetzes (RISG)

Kinder und Jugendliche gehören in ihr Familiensystem! Es ist alles daran zu setzen, dass die Versorgung von Intensiv-Kindern langfristig in diesem System 1:1 sichergestellt werden kann. Orts- bzw. Leistungszuweisungen nach Vollendung des 18. Lebensjahres widersprechen dem Recht auf Selbstbestimmung und stellen einen Eingriff in die Grundrechte der Betroffenen dar!

Unter folgendem Link finden Sie komplette Information des Bundesverband Häusliche Kinderkrankenpflege e.V. vom 22. August 2019:

Zurück